Fachausschuss für Finanzen und Verwaltung

Vorsitzender:

Christoph MANDL

Dr. Andreas HAIDER

Mitglieder:

P. Georg DINAUER
Gerhart ERNSTBRUNNER
Andreas HAIDER
Rupert KLEIBEL
Johann SAFRANMÜLLER

Aufgaben und Ziele:

Die Pfarrgemeinderatsordnung der Erzdiözese Wien aus September 2006 (= PGO) sieht die Einrichtung eines Fachausschusses für Finanzen und Verwaltung zur Unterstützung des Pfarrgemeinderates als Vermögensverwaltungsrat vor. Zur Vermögensverwaltung zählen demnach insbesondere die Verwaltung des Kirchenvermögens und des Pfarrheims, die Besorgung der Baulastangelegenheiten, Abschluss und Auflösung von Dienstverträgen mit Laiendienstnehmern sowie die Erstellung des Haushaltsplanes und des Rechnungsabschlusses der Pfarre.

Wir haben in unserer ersten Sitzung folgende Kurzdefinition gewählt:

  1. Erstellung des Haushaltsplanes und der Kirchenrechnung gem. PGO
  2. Sorge um die Pfarrimmobilien (Kirche, Pfarrheim und Kindergarten) samt deren Inventar
  3. Personalangelegenheiten

Das “Rahmenleitbild für die Pfarrgemeinderäte Österreichs” aus 2007 spricht unter den Aufgabenfeldern davon, dass sich der Pfarrgemeinderat u.a. “um die personellen, räumlichen und finanziellen Voraussetzungen der Pfarrgemeinde” zu sorgen hat, und hält dazu bei den Verhaltensgrundsätzen fest, dass “die Arbeiten an der pfarrlichen Infrastruktur (Bauen, Finanzieren, Verwalten) notwendig und wertvoll sind, aber im Dienst der Seelsorge und der Menschen stehen müssen”.

Kurz: wir sorgen uns um das “weltliche Wohl” der Pfarre, indem wir die materielle (finanzielle und bauliche) Basis zu sichern versuchen. Aktuelle Beispiele sind die Sanierung des Turmkreuzes, der Turmuhr (erstmals mit Beleuchtung) und des Läutwerkes sowie die laufenden Instandhaltungs- bzw. Erneuerungsmaßnahmen wie insbesondere Aufzug, Pfarrheim, Kindergarten und Messutensilien (liturgische Bücher und Gegenstände).