Am 06.10.2017 konnten alle, die sich “geTraut” haben, ihre Beziehung im Rahmen der Abendmesse segnen lassen. Das “jüngste” Paar hatte erst im September geheiratet, das “älteste” vor 63 Jahren. Unterschiedliche Rhythmen der Partner in ihrer Beziehung, die sich zum gemeinsamen Rhythmus und Klangbild entwickeln, wurden durch ein Trommlerduo erfahrbar gemacht. Der zarte, doch prägnante Klangimpuls einer Triangel – selber ausgelöst von den  Paaren, versinnbildlichte die notwendige Achtsamkeit auch auf leise Töne einer Beziehung. Zum Abschluss gab es für jedes Paar eine kleine “Fingertrommel”…

Fotos: G. Ernstbrunner