Erntedank in der Krim – 29.09.2019

Erntedank in der Krim – die Erntekrone wird im Krim-Park gesegnet und in einer Prozession in die Kirche getragen, wo in der Hl. Messe für die Ernte des vergangenen Arbeitsjahres Dank gesagt wird. “Ernte” – das bezeichnet nicht nur Feldfrüchte, sondern den Erfolg der Bemühungen einzelner Menschen oder der Gemeinde.
Neben die Erntekrone gelegte Sachspenden für die Caritas sind ein Zeichen dieses Dankes.
Währenddessen gibt es für Kinder einen eigenen Erntedank-Wortgottesdienst im Pfarrheim.
In guter „Krim-Tradition“ klingt das Erntedankfest am P. Zeininger Platz in einer Agape mit Leberkäse und Sturm aus.
Text und Bilder: G.Ernstbrunner

Fotos Jungscharlager 2019

Team Franz

Du wolltest dich gerne mal
in der Pfarre engagieren oder
aktiver dazugehören, weißt aber nicht wie.“

Mit dem Team Franz wollen wir eine Möglichkeit schaffen, jede und jeden anzusprechen, der ab und zu eine Aufgabe in der Gemeinde Krim übernehmen möchte!

Möchtest du ein Teil dieses Teams werden,
dann melde dich unter folgender Mailadresse an: teamfranz.fvs@gmail.com
Nähere Infos findest du auf dem Folder!

Wichtig: die Anmeldung verpflichtet zu gar nichts. Du kannst ganz individuell entscheiden, ob die ausgeschickte Aufgabe etwas für dich ist!

Willkommensort Krim

Die Planung des Umbaus der Gemeinde Krim in einen Willkommensort ist im Gange. Was es damit auf sich hat und was uns in den kommenden Monaten alles erwarten wird finden Sie in folgendem Folder

ALPHA KURS

An 10 Mittwochen beginnend mit Oktober, wollen wir gemeinsam über Gott und die Welt sprechen, wir wollen singen und beten und gemeinsam essen.

Dazu laden wir recht herzlich ein.

Körperhaltungen in der Hl. Messe

Für den Schwerpunkt „Körperhaltungen in der Hl. Messe“ wurde für die Gemeinde Krim ein Folder erstellt, der ein paar kurze Informationen zu den Haltungen in der Liturgie (Stehen, Sitzen, Knien), sowie einen „Schummelzettel“ enthält. Das allgemeine Knien in Glanzing wird aus räumlichen Gründen durch Stehen ersetzt.
Sie finden diesen Folder bei den Info-Tafeln der Krim-Kirche und hier: